Abschied leben - Sterben in Würde

Hospizarbeit in der AWO OWL

In den Seniorenzentren der AWO Ostwestfalen–Lippe e.V. leben viele ältere und pflegebedürftige Menschen. Wir möchten, dass sie ihre Zeit am Ende ihres Lebens selbstbestimmt nach den eigenen Vorstellungen verbringen können.
 
 
„Leben bis zuletzt“, wie Cicely Saunders es ausdrückt, ist unser Leitgedanke einer gelebten Abschiedskultur.
Was können Sie als Freiwillige/r tun?

Sie bereichern im Alltag das Leben und die Arbeit der Menschen. Gerade in der letzten Lebensphase erleben alte Menschen die Unterstützung und Begleitung von Freiwilligen als wohltuend und hilfreich.Mit der hospizlichen Begleitung unterstützen Sie ebenso die An- und Zugehörigen. Sie bereichern die Abschiedskultur der Einrichtung und machen den Abschied zu einem wichtigen Teil des Lebens.
 
Und genau deshalb suchen wir für unsere bestehenden und im Aufbau befindlichen Hospizgruppen in den verschiedenen Seniorenzentrum Frauen und Männer, die sich in der Begleitung schwerkranker und sterbender Menschen engagieren möchten.
 
Um gut auf diese Aufgabe vorbereitet zu sein, werden Sie in einem umfassenden Vorbereitungskurs geschult. Zur Begleitung Ihres hospizlichen Engagements finden in den Hospizgruppen der Seniorenzentren monatliche Treffen statt, die die Möglichkeit zum Austausch von Erfahrungen, Informationen und Wissen bieten.
Möchten Sie sich in der ehrenamtlichen Sterbebegleitung engagieren? Für weitere Informationen und Fragen wenden Sie sich gerne an:






Maria Riemann
Koordinatorin der Hospizarbeit in der AWO OWL
Telefon (0521) 92 16 453,
Mail abschied.leben@awo-owl.de

Weitere Information zur Hospizarbeit in der AWO OWL finden Sie hier.
http://www.freiwillige-owl.de/pages/de/fuer-seniorinnen-senioren/hospizarbeit.html