Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen eine bestmögliche Darstellung bieten zu können. Indem Sie weiter auf dieser Website navigieren, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Internet Browsers zu ändern, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Hotline:  (05 21) 9216 - 444

Fachtag „Digitale Techniken in der Betreuung von Menschen mit Demenz“

Am Donnerstag 11. April 2019 lädt das Demenz-Servicezentrum Region Ostwestfalen-Lippe in das Heinz MuseumsForum Paderborn ein.

 

Neben einer fachgerechten Pflege ist die (psycho-)soziale Betreuung von Menschen mit und ohne Demenz in der eigenen Häuslichkeit sowie in (teil-)stationären Einrichtungen von großer Bedeutung. Spezielle Angebote wie Singen, Spielen, Bewegungsangebote, Gespräche, Erzählrunden, Ausflüge, Gedächtnistraining, biografisches Arbeiten u.v.m. verbessern die Lebensqualität und bringen Freude in den Alltag von Menschen mit Demenz und deren Angehörigen.

 

Der Einsatz digitaler Techniken macht auch vor diesem Bereich der sozialen Arbeit nicht Halt. Es stellt sich jedoch die Frage, ob und wie der Einsatz von Technik bei der Betreuung von Menschen mit und ohne Demenz helfen kann, Freude und Wohlbefinden bei ihnen hervorzurufen und vorhandene Fähigkeiten zu erkennen und wertzuschätzen? Oder geht der Einsatz technikunterstützter Beschäftigungsangebote zu Lasten der persönlichen Beziehung/der menschlichen Zuwendung?

 

Alle weiteren Informationen finden Sie im Flyer.

"Mut, Gerechtigkeitsgefühl und Eigensinn  - das sind die Charaktereigenschaften, die das Engagement der Frauen und Männer bei der AWO Ostwestfalen-Lippe bestimmen. Kaum irgendwo sonst ist der freie Wille zur Aufrechterhaltung unserer solidarischen Gemeinschaft so wertvoll und effizient eingesetzt wie in der Freiwilligenakademie OWL."

Thomas Seim
Vorsitzender des Fördervereins der AWO Freiwilligenakademie OWL e. V. und Chefredakteur der Neuen Westfälischen