Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen eine bestmögliche Darstellung bieten zu können. Indem Sie weiter auf dieser Website navigieren, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Internet Browsers zu ändern, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Hotline:  (05 21) 9216 - 444

Petition - Begrenzung des Eigenanteils bei stationärer Pflege

Wir von der Freiwilligenakademie wollen, dass der Eigenanteil bei stationärer Pflege zuverlässig festgelegt wird.

In eine Pflegeeinrichtung zu ziehen, bedeutet aktuell für viele Menschen hohe Kosten. Diese erhöhen sich im Laufe der stationären Pflege mit einem steigenden Pflegebedarf noch weiter. Das Resultat sind immer höhere Kosten für die pflegebedürftigen Menschen und ihre Angehörigen. Viele müssen ihre Häuser verkaufen oder ihre Familien finanziell stark belasten. Das bedeutet für Pflegebedürftige und Angehörige oft große psychische Belastungen und existentielle Ängste.

Um dem ein Ende zu setzen, unterstützen wir die Petition des AWO Bundesverbandes e.V., die die Festlegung des zu erbringenden Eigenanteils an den Pflegekosten fordert, den Pflegebedürftige maximal zahlen müssen. Dieser Betrag soll während des Zeitraums der stationären Pflege nicht steigen. Für Kosten, die darüber hinaus gehen, sollen die Pflegekassen verpflichtet werden.

Unterstützen Sie diese Petition, da auch Sie in Zukunft davon profitieren könnten. Die Unterschriften-Listen und nähere Informationen finden Sie auf https://www.awo.org/eigenanteil-begrenzen.

Plakat: © AWO Bundesverband

"Die Wertschätzung des Anderen ist das, was ehrenamtliches Engagement ausmacht. Es ist Substanz einer humaneren Gesellschaft, das, was diese in ihrem Innersten zusammenhält. Deshalb übernehme ich gerne die Schirmherrschaft!"

Christina Kampmann

Landtagsabgeordnete NRW und Schirmfrau der AWO Freiwilligenakademie OWL