Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen eine bestmögliche Darstellung bieten zu können. Indem Sie weiter auf dieser Website navigieren, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Internet Browsers zu ändern, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Hotline: 0521 9216 - 444

Unsere Angebote während Corona.

Vielfalt stärken - Bildung und Digitalisierung für ältere Menschen

Ein Leben lang gewinnen Menschen neue Erfahrungen und Erkenntnisse hinzu – bis ins hohe Alter. Lernen beschränkt sich nicht nur auf Bildung in Schule und Ausbildung, sondern ist ein vielschichtiger, andauernder Prozess. Das gilt auch für Senior*innen.

 

Ein lebenslanges und lebensnahes Lernen kann ihnen dabei helfen, ihr Leben selbstbestimmt zu gestalten und an gesellschaftlichen Entwicklungen teilzuhaben. Bildung gelingt so auch noch im hohen Alter. Dabei werden Zielgruppen älterer Menschen in den Mittelpunkt gerückt, die traditionelle Bildungsangebote eher selten wahrnehmen.

 

Hierzu zählen ältere Menschen mit Migrationshintergrund sowie die, die nur eingeschränkt sehen oder hören können. Senior*innen mit Behinderung oder begrenzter Mobilität sowie Pflegebedürftige und Demenzkranke können genauso davon profitieren wie Ältere mit knappem Budget.

 

Auch freiwillig Engagierte beschäftigen sich bereits in einigen Seniorenheimen mit den Herausforderungen und Chancen der digitalen Welt. So unterstützen sie dort lebende Menschen bei der Handhabung von Geräten wie Smartphones oder Tablets und ermuntern sie, das Internet zu erkunden. Spezielle Software sorgt mit spielerischer Gestaltung für effektives Lernen und verbessert so die Teilhabe von kranken und pflegebedürftigen Menschen.

 

Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen e. V. stellt auf dem Internetportal www.wissensdurstig.de Informationen rund um das Thema Digitalisierung und Bildung im Alter bereit und informiert über Angebote zur Seniorenbildung in ganz Deutschland.

"Mut, Gerechtigkeitsgefühl und Eigensinn  - das sind die Charaktereigenschaften, die das Engagement der Frauen und Männer bei der AWO Ostwestfalen-Lippe bestimmen. Kaum irgendwo sonst ist der freie Wille zur Aufrechterhaltung unserer solidarischen Gemeinschaft so wertvoll und effizient eingesetzt wie in der Freiwilligenakademie OWL."

Thomas Seim
Vorsitzender des Fördervereins der AWO Freiwilligenakademie OWL e. V. und Chefredakteur der Neuen Westfälischen