Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen eine bestmögliche Darstellung bieten zu können. Indem Sie weiter auf dieser Website navigieren, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Internet Browsers zu ändern, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Hinweise finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Hotline: 0521 9216 - 444

Wir feiern 20 Jahre AWO Freiwilligenakadenie OWL

Unsere Angebote während Corona

Gesucht: Engagierte Freiwillige für Ostwestfalen-Lippe

Kinder in der Kita vorlesen. Besuchsdienst im Seniorenzentrum. Willkommensbesuche für Familien mit Neugeborenen. Unterstützung von jungen Menschen in benachteiligten Situationen. Engagement für und mit Menschen mit Migrationshintergrund.

Dieses sind nur ein paar Beispiele, welche Engagementmöglichkeiten es bei uns in der Region Ostwestfalen-Lippe gibt. Seit 20 Jahren beraten wir interessierte Bürger*innen das passende Engagement für sich zu finden. Wir begleiten und qualifizieren die Freiwilligen, aber auch unsere Kooperationspartner*innen.

Um einen Überblick über die vielfältigen Engagementangebote zu bekommen, können Sie unsere Suchmaschine nutzen, sich telefonischen oder persönlich beraten lassen.

Seit 2001 bieten wir als AWO Freiwilligenakademie OWL den Bürger*innen in Ostwestfalen-Lippe eine Plattform die auf der Suche nach neuen Herausforderung sind, eigene Erfahrungen einbringen und das Leben aktiv mitgestalten wollen. Dies sind die Gründe für die rund 2.300 Menschen, sich unter dem Dach der AWO Freiwilligenakademie OWL zu engagieren. Wir setzen uns gemeinsam für Menschen ein, verstehen uns als Plattform für neue Ideen und Anstöße für eine solidarische Gesellschaft, entwickeln und bieten Freiwilligenprojekte und –tätigkeiten.

Unser Herz tickt AWO gemäß für Toleranz, Gerechtigkeit, Menschenrechte und Freiheit, unser Engagement- Motto ist: So viele Fähigkeiten, so viele Möglichkeiten.

Haben auch Sie Lust oder wollen mehr erfahren, freuen wir uns auf Ihren Anruf 0521 9214-444 oder Mail freiwillige@awo-owl.de.

Majdal aus dem Irak hilft bis zu dreimal in der Woche in der Küche des Seniorenzentrums „Wilhelm-Augusta-Stift“. Hier werden alte Menschen versorgt, die aufgrund von Krankheit oder Alter nicht mehr allein leben können. „Die Stadt hilft uns so viel, da will ich etwas zurückgeben. Die Schule ist nur nachmittags, da habe ich vormittags doch Zeit“, sagt Majdal.